MITMACHEN!

Wir freuen uns, dass du gemeinsam mit uns ein Zeichen setzen möchtest! Du hast die Möglichkeit, dich nur mit deinem Namen anzumelden oder aber mit Foto und/oder Statement Gesicht zu zeigen.

Eine gültige E-Mail-Adresse.
Die maximale Zeichenanzahl beträgt 255 Zeichen.
Format: 454 × 454 px.
Nur eine Datei möglich.
2 MB Limit.
Erlaubte Dateitypen: png gif jpg jpeg.
Hiermit erkläre ich, dass ich für die hier hochgeladenen Bilder Urheber*in oder der Inhaber des vollumfänglichen Nutzungsrechts bin, das mir beliebige Veröffentlichungen, Bearbeitungen und Unterlizenzierungen dieses Werkes gestattet.

Unterstützen

Wir haben schon viel erreicht. Rund 50.000 Menschen waren bei etwa 1.000 Aktionen vor Ort dabei. Damit unsere Bewegung noch breiter wird, brauchen wir Ihre Unterstützung. Es gibt viele Wege, mit uns für die offene Gesellschaft einzutreten. Ob klein oder groß - jeder Schritt hilft.

Weitersagen

Wir geben Menschen eine Bühne, die für die offene Gesellschaft eintreten. Wenn das jeder drei Freunden weitersagt, wird das Publikum schnell groß. Auch Liken & Teilen hilft.

Vor Ort sein

Von der Diskussion im Theater bis zum Picknick im Park. Aktionen für eine Offene Gesellschaft brauchen Mitwirkende und Teilnehmer. Hier geht’s zu aktuell geplanten Aktionen in ihrer Nähe.

Aktionen in der Nähe

Spenden

Schon kleine Beträge helfen uns, an Aktionen und Kampagnen für eine offene Gesellschaft zu arbeiten. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung. Die Spende geht an die adelphi research gemeinnützige GmbH, die sie vollständig der Initiative Offene Gesellschaft für Ihre Aktivitäten zur Verfügung stellt.

+

FünfVierZwei von 5674 Freund*innen
Tilmann
Eberhard
Mensch & Unternehmer - Berliner & Vater
offen ist offen
Marek
Joschko
Unternehmer
Tolle Sache für die ich gerne auch etwas tun will.
Johannes
Denger
Autor; 4-facher Vater, 4-facher Großvater
Die nach oben offene Gesellschaft: Wie können wir durch Wahrnehmen und Anerkennen des Du als Individuen in Gemeinschaften Resonanz erfahren und dadurch Gesellschaft bilden, ohne andere Gemeinschaften und Individuen abzuwerten?
Mareike
Metten
Studentin der Erziehungswissenschaft. (Politische) Bildungsarbeit.
In einer lebendigen Demokratie zählt das Engagement von jede*r und jede*m. Zusammen können wir Gesellschaft gestalten!
Tobias
Kerz
"Eine freiheitliche Wirtschaftsordnung kann auf Dauer nur dann bestehen, wenn und solange auch im sozialen Leben der Nation ein Höchstmaß an Freiheit, an privater Initiative und Selbstvorsorge gewährleistet ist." (Ludwig Erhard, 1957) - Selbst denken!
Silke
Baumgardt
50, Leiterin einer Jugendförderung
Eine demokratische, humane Gesellschaft lebt von Vielfalt, Offenheit, Toleranz, Inklusion...
Zusammenkommen, sich begegnen, miteinander reden, essen, trinken, spielen, lachen, tanzen... machen es "locker" möglich.
Jimena
Prieto
Lehrerin, Übersetzerin, Publizistik (M.A. Philosophie). Der Artikel von H. Welzer in "Die Zeit", 30. Mai 2018, hervorragend!
"Die Lage in Deutschland its mehr als ernst... Es waltet ein Verhängnis über diesem Land und ich weiß genau, daß es nicht nur der Kapitalismus ist." 1930 Kracauer an Adorno. Heute: keine Arbeitslosigkeit und trotzdem ...Angst und Vorurteile.
Franz
Orschulik
Deutsch-polnisches Flüchtlingskind mit spanischer Familie
Kein Mensch freut sich vor einer verschlossenen Tür zu stehen, mit dem Hinweis: Geschlossene Gesellschaft.
Peter
Roth-Westdickenberg
Demokrat, Christ, Musiker
Jane
Schek
Europäerin, Schottin, Mutter, Wahldeutsche, Steuerzahlerin, Humanistin,
Gesellschaft? Absolut! Wie, wenn nicht offen?
Frank
Schneehage
selbstständiger und in zahlreichen Hilfsprojekten mitarbeitender Zahnarzt, Familienvater und Büchernarr.
Christopher
Kabakis
Kommunikationsberater, TEDx Speaker Coach, Entrepreneur
Die offene Gesellschaft wird sich nur bewahren lassen, wenn wir uns sowohl auf neue und bessere Art mit den Neuen Nationalisten auseinandersetzen, als auch effektive Antworten auf die posthumanistischen Techno-Utopien des Silicon Valley finden.
Stephan
Bestier
Schauspieler und Regisseur mit der Kindheit in der Tasche und bunter Knete im Kopf
Leben und leben lassen!!!
Marlon
Drees
Lehrer
Wir haben viel zu tun, damit unsere Gesellschaft eine offene bleibt. Fangen wir an!
Jacqueline
Brösicke
Geschäftsführerin in einem kleinen soziokulturellen Zentrum in Magdeburg
Marion
Bauer
Mein Menschenbild: Freiheit und Verantwortung (s. auch Prof. Viktor Frankl)
Wenn an vielen kleinen Orten, viele kleine Menschen kleine Schritte tun, kann man das Gesicht der Welt verändern!
Johara
Bellali
Rights under the Veil project
One in which Empathy and Altruism hold hands with Respect to walk the path of Curiosity
Susann
Ratzer
Mitdenken und -lenken
Nur Aktivität entwickelt, transportiert und erhält demokratische Werte.
Matthias
Plaue
Margit
Plahl
Für Frieden und Demokratie in unserer Gesellschaft werde ich immer aufstehen und Gesicht zeigen.
Andreas
Busch
Hauptamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Lehre
Nach meinem Amtsantritt am 1.11.2016 war ich mir mit Rat und Verwaltung der Gemeinde einig, dass Rathaus weiter zu öffnen. Neben Ausstellungen und Veranstaltungen im Ratssaal im Rathaus gehört dazu auch immer der Dialog mit den Menschen hie vor Ort.
fleischlin/meser
Performance-Duo
the secret of change is to focus all of your energy, not on fighting the old, but on building the new. –socrates
Christine
Groneberg
Revolution is not a one time event.
Werner
Kolter
Bürgermeister der Stadt Unna
In Unna leben und arbeiten Menschen aus 109 Nationen. Sie sorgen für große Offenheit, Vielfalt und Toleranz in unserer Stadt.
Mira
K.
Dresdnerin
Mit Brieffreundschaften in andere Länder, internat. Workcamps und nicht zuletzt auch nach der Weihe der Dresdner Frauenkirche dachte ich: Nun funktioniert sie, unsere friedliche und offene Gesellschaft. Vorurteile sind überwunden. Was passiert nur gerade?
Uwe
Alschner
Sohn eines Flüchtlings, Wanderer zwischen Welten
Offenheit ist die Grundbedingung für Entwicklung. Nur wer sich öffnet, kann sich entwickeln. Wer verstanden werden möchte, muss verstehen wollen. Sprache, Kultur und Werte sind keine gegebenen Konstanten, sondern Früchte von Entwicklungen.
Beate
Vogel
Demokratie braucht viele Menschen, die mitreden,
sich einmischen und mitentscheiden - und Gesicht zeigen.
Susanne
Philipp
Seit 30 Jahren lebe ich in Mannheim. Die Mannheimer Erklärung ist bundesweit einzigartig und bringt wunderbar auf den Punkt, wieso eine offene, demokratische Gesellschaft so wichtig ist: www.mannheim.de/mannheimer-erklaerung
Kristin
Rein
Kristin Rein, Erdenbewohnerin, Job:Servicestelle Integration Schwerin, Ehrenamt: Flüchtlingshilfe Schwerin & Miteinander-Ma'an e.V.
Das scheinbar Unmögliche ist nur ein weiteres Hindernis, welches es zu überwinden gilt. Wir sollten uns wieder mehr auf unsere Gemeinsamkeiten konzentrieren, anstatt einander fremd zu bleiben, weil wir nicht miteinander reden.
Jörn
Hutecker
Vorstand im Freundeskreis Hannover e.V., Inhaber/GF neuwaerts und Transformationswerk
Die Lust am Anders- und Querdenken, der neugierige Blick auf Vielfalt, Fremdes und Unbekanntes – das macht unser Leben lebenswert und ist das Geschenk einer Offenen Gesellschaft. Ich trete genau dafür ein.
Judith
Christ
Das Schweigen der Mehrheit wird zur Bestätigung und Rechtfertigung von Rechtspopulismus und Gewalt. Man muss den Menschen Mut machen, sich nicht zu schämen, ihre Gefühle für Gerechtigkeit und ihr Mitgefühl für Leid und Schmerz zu zeigen.
Anja
Herbing
Ich bin in einer offenen, sich fortwährend entwickelnden Gesellschaft groß geworden, das möchte ich auch zukünftigen Generationen mit ermöglichen. Wir wissen auf Erfahrung wohin Diktaturen führen: in Feindschaft, Krieg, Zerstörung und Armut.
Myrna
Sandhövel
Benjamin
Pohl
Dresdner, zu dessen Lebzeiten diese Stadt einen wesentlichen Beitrag zu einer offenen Gesellschaft geleistet hat.
Die Vorzüge der offenen Gesellschaft sind offensichtlich. Vielleicht zu offensichtlich, sodass die schweigende Mehrheit meint, der lärmenden Minderheit nichts entgegen zu stellen zu brauchen. Sollte sie aber. Ein bisschen Anstrengung ist Freiheit wert.
Ülker
Radziwill
Abgeordnete der SPD, engagiert für eine weltoffene&soziale Stadt
Berlin ist Hauptstadt der Weltoffenheit und Freiheit..... und das ist auch gut so!
Konstanze
Feindt-Eißner
Dresdner Bildhauerin, Malerin, Zeichnerin
Die Ringparabel aus "Nathan der Weise" (3.Aufzug) von Lessing
Sabine
May
Menschenfreund !
Endlich eine Gruppierung, die meine Gedanken und Gefühle vertritt!! Auf das Deutschland/Europa offen und bunt bleibt !!!
Irene
Wahle
Ich bin freiberuflich als Biographin seit dem Jahr 2004 tätig und lebe die Veränderung, die ich mir in der Welt wünsche.
"In eine Diktatur hinein geboren und in dieser groß geworden, war ich froh, dass diese sich überlebte. Seither lebe ich in einer Demokratie. Diese offene Gesellschaftsform ist meine Basis, um meine Persönlichkeit in allen Ebenen meines Seins zu entfalten."
Claudia
Münch
Weltbürger
Ich möchte in einer friedlichen Gesellschaft leben, deren Mitglieder die gleichen Rechte und Möglichkeiten haben, sich gegenseitig wahrnehmen und respektieren und im Austausch voneinander lernen. Vielfalt bedeutet Reichtum.
Barbara
Barzi
Mir ist so anders als mir war als mir noch nicht so anders war - 2017 in meinem Jandl-Jahr, nachdem ich viel auf Reisen war: was hab ich gelernt! Wie wunderbar!!!
Mathias
Probst
Humanist, Musiker, Bestatter
Ich respektiere dich! Lassen wir uns aufeinander ein und es wird Großes entstehen!
Adela
Zatecky
Wissenschaftsjournalistin
Demokratie ist für mich wie ein Diamant, der durch die in die verschiedensten Richtungen ausgerichteten Facetten in allen Farben funkelt und dennoch eine Einheit bildet.
Matthias
Barner
Arzt und Goetheleser
Ist der Müller dem Bach befreundet, der ihm dient, und dient er ihm seinerseits?
Tom
Stauß
Erzieher im Werden
Sich einmauern aus Angst gebiert mit Hass und Wut.
Axel
Malik
Unsere Welt braucht Impulse. Ausgangspunkt dafür, ob ökonomisch, ökologisch, gesellschaftlich oder individuell, denn wir werden Wahrnehmung, Denken und unsere Sensibilitäten verändern, sind Impulse, die aus Dialogen einer offenen Gesellschaft kommen.
Daniel
Marx
Eine Gesellschaft ohne Vorurteile und Ausgrenzung und Hass.
Wolfgang
Gebhard
Kommunikationsdesigner
Sonja
Alphonso
Ich gehöre zur Initiative SuedKultur und wir sind für ein multikulturelles Miteinander.
Ich lebe meine Werte.
Toleranz, Wertschätzung und Austausch sind für mich der Schlüssel zu einer offenen Gesellschaft.
Lothar
Esser
Quartiersentwickler
Mut haben und einander als Mensch begegnen
Daniel
Trepsdorf
Demokratieverstärker, Supervisor/Berater, Autor
Soziales Leben bedeutet für mich das empathische Aufspüren von reflexivem Sinn, fundiertem Verstehen, fachlichem Überblick und authentischer Perspektive. Die Freude daran, Lernprozesse zu initiieren, die viel mit Erfahrung und Fairness zu tun haben.