Gemeinsame Sache

Debatten, Demos, Kunstaktionen Im ganzen Land haben Menschen Ideen für eine offene Gesellschaft.

Du willst unsere offene Gesellschaft nicht nur verteidigen, sondern auch weiterentwickeln? Werde Teil unseres Freundeskreises. Bei eigenen Aktionen helfen wir dir gern.

Starte deine eigene Aktion

Manche starten ein Speeddating mit der Nachbarschaft. Andere laden zum gemeinsamen Kochen ein oder zur großen Zukunftsdebatte. Es gibt viele Wege, etwas für unsere offene Gesellschaft zu tun. Bei eigenen Aktionen unterstützen wir dich gern - mit Vernetzung, Tipps und Material.

 

 

Zu den Downloads

Was tun

5 Aktionsideen

Du willst was tun, weißt aber noch nicht genau wie? Hier findest du fünf bewährte Formate im Überblick: vom Speeddating bis zum Storytelling-Abend.

mehr
#dafür

"Würde ist kein Konjunktiv" - Plakate zum Download

Als Initiative unterstützen wir den Freundeskreis dabei, für eine offene Gesellschaft Haltung zu zeigen. Ob für die Wohnung, das Büro oder die Riesendemo - hier gibt's unsere Plakate als PDF zum Download.

mehr
Was tun

Wir müssen reden – Aktionsformate zum Download

Als Initiative unterstützen wir den Freundeskreis dabei, echten Dialog anzuregen. Mit unseren Aktionsformaten wird schnell über mehr als nur das Wetter geredet. Hier findet ihr sie als PDFs zum Download.

 

mehr

Nimm Kontakt zu uns auf!

Es gibt viele Wege, die offene Gesellschaft weiterzudenken. Ob du als Einzelperson aktiv wirst, als lokaler Initiativkreis oder als Verein: Unser Netzwerk wächst und wächst. Gerne unterstützen wir dich mit Tipps und Material.

 

Wo du dich einsetzen willst, gibt es meist noch andere Aktive, die nicht mehr nur zuschauen, sondern anpacken wollen. Schließt euch in einem Initiativkreis zusammen, der diskutiert, weiterdenkt und ins Machen kommt. Nutzt die Erfahrung der Initiative Offene Gesellschaft für eigene Aktionen und Ideen und zeigt, dass ihr Offenheit, Vielfalt und Zusammenhalt lebt! Lust die Idee der offenen Gesellschaft in deinen Ort zu bringen?

 

Einfach schreiben an: freunde@offenegesellschaft.org.

Kennst du schon unsere neue Aktionsbox?

Unsere Aktionsbox möchte dir dabei helfen, ins Gespräch zu kommen, Zeichen zu setzen und etwas #dafür zu tun: Für Vielfalt, Zusammenhalt, Gerechtigkeit und Demokratie! Kurzum – für eine offene Gesellschaft!

Hier findest du abwechslungsreiche Möglichkeiten, eigene Aktionen zu starten: Das geht alleine, zu zweit, in der Gruppe – vor Ort oder online. Eine feste Reihen-folge gibt es nicht. Benutze einfach, was Spaß macht!

 

Die Aktionsbox enthält Material für:

 

  • Dialog & Diskussion

    Wer die richtigen Fragen stellt, bekommt erstaundliche Antworten. Unsere Fragenwürfel lassen sich einfach zusammenstecken und zu immer neuen Fragen kombinieren. Komm mit anderen bei unserem Speed-Dating ins Gespräch und entdeckt eure Gemeinsamkeiten. Unsere Tipps für gute Debattenkultur – und gegen Pöbelei – machen jeden Tisch zu einem Ort konstruktiver Aushandlung. 
     

  • Kreative Ecke

    Neue Ideen braucht das Land! Hänge unsere Kreativ-Plakate an eine Wand und lege Klebezettel und Stifte bereit. Wer vorbeikommt, darf die Plakatwand erweitern. Auch Kommentare sind erlaubt – z.B. in Form der Sticker. So entsteht nach und nach eine Collage vor Ort.
     

  • Was tun? Was tun!

    Eine*r für alle – alle für eine*n! Eine Gesellschaft funktioniert nur, wenn wir sie gemeinsam gestalten. Dafür hilft es, sich mit unseren Aktionskarten eigene Privilegien bewusst zu machen und dafür zu sorgen, dass Hürden, die es Menschen schwer machen, abgebaut werden. Lass dich außerdem von unseren Tipps inspirieren, wie du selbst bei Diskriminierung aktiv werden kannst.

FünfVierZwei von 5828 Freund*innen
Tobias
Kerz
"Eine freiheitliche Wirtschaftsordnung kann auf Dauer nur dann bestehen, wenn und solange auch im sozialen Leben der Nation ein Höchstmaß an Freiheit, an privater Initiative und Selbstvorsorge gewährleistet ist." (Ludwig Erhard, 1957) - Selbst denken!
Sandra
Korte
Freiheitsliebend und voller Liebe
Mehr ein Miteinander, gegenseitige Achtung und Mitgefühl!
Swen
Auerswald
Thomas
Lehnen
Freidenker,Philosoph,Sozialunternehmer,Weltverbesserer,Musiker,Dialogförderer,Grund- und Menschenrechtsaktivist,Liebender,Lebemann,Mensch.
In einer Gesellschaft, wie ich Sie mir wünsche, ist Vielfalt kein Wunschdenken. Vielfalt ist fakt und wird als normal anerkannt. Liebe vor Hass. Inklusion statt Ausgrenzung. Kein Platz für Rassismus, Faschismus, Gewalt und Repression. Dafür stehe ich.
Stephanie
Mund
Schulsozialarbeiterin
Nur gemeinsam sind wir stark! Es ist genug für alle da!
Winfried
Schmidt
Es ist Zeit, Farbe zu bekennen. Wenn nicht jetzt, wann dann? Es lebe die offene Gesellschaft!
Foto von 2017 - so sehe ich auch heute aus - vielleicht 3 Falten mehr :-)
Helene
Zingsheim
Jg. 1949, Rentnerin, früher Sekretärin in einem bundesweit tätigen sozialen Verein
Trotz (oder wegen?) meines Alters von 71 Jahren interessiere ich mich brennend für Politik und vor allem für gesellschaftlichen Wandel in Sachen Sinnhaftigkeit und Gerechtigkeit für alle - und zwar weltweit wirklich ALLE! "D.O.G." kann hier viel tun!
Roman
Lenz
Landschaftsökologe und Agronaut
Als Hochschullehrer will ich meine Berufung für den Fortbestand und die Weiterentwicklung dieser faszinierenden Lebewesen "Menschen" - im Einklang mit ihrer Umwelt - einsetzen! Junge Menschen mit Jammern zu motivieren ist nicht mein Ding!
Anna
Peters
studentin, jung, grün, weltoffen und öko
Ich bin froh in einem Europa ohne Grenzen aufgewachsen zu sein. Dies ist ein Geschenk, das wir schätzen sollten und tagtäglich verteidigen müssen.

Valentina
Farle
Weltbürgerin
Der für einen selbst etwas unbequemere Weg ist meist der für alle bessere ... Freiheit, Gleichheit, Solidarität
Natalie
Riede
European Studies. Teil einer solidarischen Gemüseinitiative. Europäerin.
Für eine Politik des Miteinander statt des Gegeneinander.
Für eine Politik der Gesellschaft statt der Parteien.
Für mehr Empathie und besseres Zuhören um zu Verstehen.
Ulrich
von Kirchbach
Bürgermeister Stadt Freiburg
Wir freuen uns sehr, Teil einer wachsenden Bürger_innen-Bewegung zu sein, die für Geflüchtete, für Vielfalt, Offenheit und Toleranz einsteht!
Andreas
Wittmann
Wir als Gesellschaft halten uns fast ausschließlich in bebauten Räumen auf - Wie kann der Einfluss den bebaute Räume darauf haben, wie sich Gesellschaften formieren, gezielt als Strukturgeber für eine offene Gesellschaft eingesetzt werden?
Werner
Tiefel
Bürgermeister
Mulla
Çetin
Initiator der Kampagne für einen Beauftragten gegen Muslimfeindlichkeit
Jedem Menschen steht die Solidarität der Gesellschaft zu.
Peter
Mann
Designer und Musiker (Guitar-Flamenco, Jazz)
Reflextion, Kommunikation, soziale Verantwortung, Freude am Diskurs, freudvolle und effektive soziale Unternehmnung
Khaled
El Sayed
Ich bin ein Weltbürger.
Gemeinsamkeiten hervorheben und Unterschiede respektieren.
Martha
Otwinowski
Ich setze mich bei zwei internationalen NGOs für unterschiedliche Aspekte einer offenen Gesellschaft ein
Eine offene Gesellschaft ist nicht selbstverständlich und muss kontinuierlich definiert und diskutiert werden.
Lilian
Mackert
Antje
Tietz
Ulrich
Töpfer
Als anerkannter Verfolgter der DDR-Diktatur mit all den Repressalien, die geschlossene diktatorische Systeme so mit sich bringen, engagiere ich mich für eine offene Gesellschaft, in der Meinungsvielfalt und die Würde aller Menschen im Mittelpunkt stehen.
Raban D.
Fuhrmann
Organisations- und Demokratieentwickler
Um die Leistungs- und Widerstandsfähigkeit unserer offenen Gesellschaft zu erhöhen, müssen wir uns als lernende Demokratie verstehen, d.h. als sich laufend modernisierende Gesellschaft. Dafür brauchen wir eine Demokratiepolitik der Demokratieentwicklung.
Ben
Sahlmüller
Weil man vor nichts so viel Angst haben muss, wie vor der Angst.
Jana
Böhnke
Weltbürgerin in den Vierzigern
Für Toleranz und ein friedliches Miteinander.
Gregor
Feuerstein
Toleranz und Weltoffenheit. Woanders bin ich auch ein Fremder
Ich nehme die derzeitige Auseinandersetzung mit der Demokratie sehr ernst und möchte nicht nur tatenlos zusehen.
Sonst fragen mich meine Kinder später: " Warum hast du nichts dagegen unternommen?"
Sabine
Venske-Heß
Unternehmerin, Mutter, Ehefrau, Lesende, Tochter, Improfan, Freundin, Berlinerin.
Bisher Beobachterin bewege ich mich nun endlich von der Couch in die Aktivität. Ich bin davon überzeugt, dass es so viel Vereinendes in unseren Kulturen und Religionen gibt - schauen wir darauf und nicht auf das Trennende! Neugierde hilft.
Johannes
Denger
Autor; 4-facher Vater, 4-facher Großvater
Die nach oben offene Gesellschaft: Wie können wir durch Wahrnehmen und Anerkennen des Du als Individuen in Gemeinschaften Resonanz erfahren und dadurch Gesellschaft bilden, ohne andere Gemeinschaften und Individuen abzuwerten?
Lars
Schütt
Natur- und Menschenfreund, Theologe, Systemiker, Musiker
Als Pfarrer erlebe ich: Die Botschaft muss in Frage gestellt werden (nicht das Design), damit Dialog auf Augenhöhe beginnt. Inspiration funktioniert nicht als Einbahnstrasse. Ich erlebe auch, dass das geht. Das macht Mut und Hoffnung!
Maximilian
Kühn
Mensch in Berlin-SZ
Ich wünsche mir das wir mit Mut und Freude gemeinsam in eine nachhaltige-sozialgerechte-ökologische Zukunft gehen.
Ted
Ernstreiter
Ein Mensch der nicht nur zuschaut wie die Freiheit von Dummheit benutzt und genommen wird.
Wer sogenannte Populisten verharmlost der sollte spätestens jetzt bemerken was sich in den USA verändert : A Land of immigrants becomes a Land of ignorants . Trump ist kein harmloser Spinner, das ist Kalkül.
Ute
Oussar
Tolerante Optimistin mit ausgeprägtem Gerechtigkeitssinn
Aktiv die Demokratie verteidigen - Ich bin dabei!
Gerald
Hensel
Politik-Freak, Werbe-Nase und Stock-Aitken-und-Waterman Fan.
Das beste, was sich Europa gemeinsam seit 1945 erkämpft hat.
Katrin
Bury
Europäerin
Jayantha
Gomes
Künstler, Schriftsteller & Perkussionist, geb. in Sri Lanka
Mit meiner Kunst & Musikgruppe Jayantha & the Clan möchte ich einen Bogen spannen zwischen Kulturen. Kunst und Musik verbinden Menschen, egal welche Sprache gesprochen wird, und bieten eine Fülle von Möglichkeiten, sich miteinander in Beziehung zu setzen.
Juri
Streller
Bernhard
Rottenaicher
Sonderpädagoge
Jens
Rehländer
Sabine
Beck
Aktiv gegen den Stillstand.
Politisch aktiv weil man Politik nicht einfach den anderen überlassen darf und Demokratie vom Mitmachen lebt.
Kerstin
Bark
Freiberufliche Beraterin zu Umwelt- und Ressourcenschutz in der Entwicklungszusammenarbeit
Ich möchte meinen Beitrag zu einer offenen Gesellschaft leisten.
Catrin
Geldmacher
Wir, die Weltreise durch Wohnzimmer, treten für eine offene Gesellschaft ein.
Sarah
Ullmann
Vorstandsmitglied bei Proyecto Mosaico e.V., Redakteurin bei forum Nachhaltig Wirtschaften
Muhterem
Aras MdL
Präsidentin des 16. Landtags von Baden-Württemberg
Unser Land zeichnet sich durch seine offene, vielfältige & bunte Gesellschaft aus. Damit das auch in Zukunft so bleibt, sind wir alle aufgefordert, uns mit Respekt zu begegnen, das Miteinander zu gestalten & für unsere demokratischen Werte einzustehen.
Uta
Lösken
Gebrauchskünstlerin, Teilzeitschriftstellerin, Reisende durch viele Gebiete
Freiheit und Verbundenheit sind für mich elementare Grundlagen für das Leben. Und die können sich nur in einer offenen Gesellschaft entfalten.
Sabine
Schloz
Lehrerin
Ich möchte Gesicht zeigen, für ein wertschätzendes, tolerantes Miteinander, für eine offene Gesellschaft, in der Teilhabe für alle eine Selbstverständlichkeit ist und in der unsere Zukunft zum Wohle aller Menschen gestaltet wird.
Jaana
Prüss
Als Kulturaktivistin, Kuratorin und Künstlerin setze ich mich für die gemeinsame Gestaltung von Zukunftsfähigkeit ein.
Zukunftsfähigkeit meint Freiheit, Vielfalt, Toleranz und Kreativität für ein vielstimmiges, friedliches und gerechtes miteinander leben aller Lebewesen
Kristin
Rein
Kristin Rein, Erdenbewohnerin, Job:Servicestelle Integration Schwerin, Ehrenamt: Flüchtlingshilfe Schwerin & Miteinander-Ma'an e.V.
Das scheinbar Unmögliche ist nur ein weiteres Hindernis, welches es zu überwinden gilt. Wir sollten uns wieder mehr auf unsere Gemeinsamkeiten konzentrieren, anstatt einander fremd zu bleiben, weil wir nicht miteinander reden.
Peter
Fulda
Jazz-Komponist und Pianist
Freiheit und Demokratie sind nicht selbstverständlich und müssen belebt und rechtzeitig verteidigt werden. Unser System muss natürlich permanent verbessert werden, aber das kann nur in freiheitlichem Rahmen mit toleranter Grundeinstellung geschehen.
Raphael
Beil
Bildhauer
Toll, dass ich jetzt dabei bin!
Norbert
Saake
allgemein interessiert, Schaffung von Lösungen, Austausch Entscheidung • Bewegung • Lösung
Eine Initiative "Offene Gesellschaft" passt genau in mein Weltbild von Stärkung unabhängiger Menschen die den Anspruch haben in einer weltoffenen, friedvollen, natürlichen Lebensweise zu leben.
Charlotte
Knobloch
Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern
Ich wünsche mir eine Gesellschaft, in der die Menschen Verantwortung übernehmen – für einander und für unsere freiheitlich-demokratischen Werte. Eine Gesellschaft, die sich des Segens bewusst ist, den Frieden und Freiheit bedeuten.

+

Vom Kohlekumpel bis zur Rentnerin, von der Studentin bis zum Musiker - tausende Menschen verschiedenster Herkunft zeigen gemeinsam Haltung.

Du willst uns unterstützen?

Menschen zusammenbringen, um die Demokratie zu verbessern – dafür setzen wir uns als Initiative Offene Gesellschaft seit vier Jahren ein. Damit wir das auch weiterhin können, brauchen wir deine Unterstützung: Schon mit einer regelmäßigen Spende von 10€ leistest du einen wichtigen Beitrag. Danke! 

 

 

Jetzt spenden

Biedermeier is over!