Artikel
|
02.10.2018

|
Initiative Offene Gesellschaft

Allein & gemeinsam

Dieses Land bot noch nie bessere Möglichkeiten für eine offene, freie und humane Gesellschaft. Und immer mehr Menschen haben es satt, wie das bislang Erreichte verächtlich gemacht wird. Setzen wir immer wieder ein persönliches + 1!

Die Ausschreitungen in Chemnitz und Köthen. Das Interview des Hans-Georg Maaßen. Der Aufschwung demokratiefeindlicher Kräfte. Hinter uns liegen anstrengende Monate. Was also tun? Der Autor und Journalist Dirk von Gehlen hat neulich geschrieben: "Was wir erleben ist eine Herausforderung für die Demokratie: kein Anzeichen für den Untergang, sondern eine Möglichkeit zu wachsen." Und genauso sehen wir das auch. Schluss mit Untergang. Wir alle können einen neuen Schritt gehen, persönlich für ein +1 sorgen. Allein und gemeinsam.

Eine Gegenrede mehr kann sehr viel bewirken, wenn zum Beispiel eine ganze Kommentarspalte in Wut und Desinformation versinkt. Viele Mitlesende werden erleichtert sein. Auch ein Hinweis auf die Mechanismen der Wutindustrie kann manchmal nicht schaden. Manche Menschen wachen regelrecht auf, aus dem Filterblasen-Alptraum.

Jede Person mehr, die bei Aktionen, Debatten, Begegnungen und Demos im Sinne einer offenen Gesellschaft vor Ort ist, setzt ein Zeichen. In unserem Kalender stellen wir Dir solche Veranstaltungen im ganzen Land vor. Neue Einträge sind sehr willkommen. Vernetzen wir uns!

Jede Aktion mehr zieht neue Kreise. Wir unterstützen alle Freundinnen und Freunde dabei, eigene Veranstaltungen zu verwirklichen. Vom eher privaten Erzählabend im kleinen Kreis über die Demo bis zur 'Welches Land wollen wir sein?'-Debatte - wir helfen Dir sehr gerne mit Formaten, Tipps und Material. Kontakt: freunde[at]die-offene-gesellschaft.de.

Was wir bislang als Initiative erlebt und erreicht haben, findest Du hier als Story zum Durchklicken. Wir freuen uns schon auf den nächsten Schritt & sehen uns am 13. Oktober bei der Riesendemo #Unteilbar in Berlin.

Dein Team der Initiative Offene Gesellschaft

Titelfoto:
WIR SIND MEHR-Konzert am 3. September in Chemnitz, (c) Peter van Heesen

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können