Artikel
|
15.04.2019

|
Die Offene Gesellschaft

Can’t do without EU

Nicht nur für Großbritannien ist die Zukunft völlig offen. 2019 steht für unsere Europäische Union viel auf der Kippe. Wir rufen dich und den ganzen Freundeskreis auf, bis zum Abend des 26. Mai vier Dinge zu tun.

1. WÄHLEN!

Europäisches Parlament
EU-Parlament, David Iliff (gefiltert) / CC-BY-SA 3.0

​Wenn wir nicht über die künftige EU-Politik entscheiden, tun es die anderen. Und die Fans einer geschlossenen Gesellschaft haben selbstredend keinen Bock auf ein freies, menschenfreundliches Europa. 2019 geht's auch für die EU ums Ganze: beginnt sie mit dem Brexit zu zerbröseln oder erleben wir einen Neustart?

Fest steht jetzt schon: die europäische Idee einer offenen Gesellschaft braucht neue Energie. Wählen wir Parteien, die ohne Wenn und Aber für unsere europäischen Grundrechte einstehen und das Erreichte nicht rückabwickeln wollen.

2. Auf die Straße gehen!

1 Europa für Alle!Während der Brexit die Nachrichten dominiert, ist es um die Schicksalswahl im Sommer noch viel zu still. Werden wir rechtzeitig laut in Person und auf der Straße. Als Initiative rufen wir gemeinsam mit rund 60 Organisationen zur Europa-Riesendemo am 19. Mai auf. Unter dem Motto #1EuropaFürAlle demonstrieren wir in sieben deutschen und vielen europäischen Städten. Gegen Nationalismus. Für ein demokratisches, friedliches und solidarisches Europa.

Wer für die Demos in Hamburg, Köln, Frankfurt, Stuttgart, München, Leipzig und Berlin mobilisieren will, findet hier Flyer & Poster. Ebenfalls unterstützenswert: die Demos von Pulse of Europe und die europaweiten Aktionen im European May. Wenn du deine eigene Europa-Aktion starten willst, bieten wir dir gerne in unserem Kalender eine Bühne (Aktion anmelden).

3. REDEN!

RedenSchluss mit dem Gejammer, es gebe keine europäische Öffentlichkeit. Kommen wir vor den Wahlen mit so vielen europäischen Nachbarinnen und Nachbarn wie möglich ins Gespräch  erst Recht mit denen, die politisch ganz anders ticken. Zwei Projekte helfen dabei ...

Die Dialog-Bewegung Europa spricht vermittelt dir am 11. Mai ein persönliches Treffen mit einer/m Andersdenkenden. Dahinter stecken ZEIT ONLINE und verschiedene europäische Medienhäuser. Am 15. April startet außerdem die App Talking Europe. Hier kannst du eins zu eins mit anderen Menschen in Europa über die aktuell drängenden EU-Themen chatten. Sogar eine Live-Übersetzung soll die App bieten. Dahinter steht der Verein Diskutier Mit Mir, dessen gleichnamige Chat-Plattform sich bereits bewährt hat.

4. FEIERN!

FrEUnde

Millionen Menschen in Polen, Frankreich, Deutschland und zahlreichen anderen Ländern wählen ihr gemeinsames Europaparlament  mit dieser Utopie wäre man noch vor 100 Jahren beim Nervenarzt gelandet. Auch wenn die EU noch lange nicht fertig oder perfekt ist: wir haben allen Grund, die gemeinsame Wahl einfach mal zu feiern.

Mit unserem Team kannst du den Wahltag an mehreren Orten erleben, und zwar in der deutsch-polnischen Grenzstadt Görlitz (im Rahmen von Die offene Gesellschaft in Bewegung) und in Berlin, wo wir mit vielen anderen zur unabhängigen Wahlparty CelebrateEurope einladen.

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können