Die Debatte in Deutschland

Die Form:

Eingeladene Gäste geben kurze Statements, dann wird im Saal diskutiert.

Die Orte:

Theater, Universitäten, Kulturvereine, Clubs.

Debatte an der Europa-Universität in Flensburg am 14.1.2016. Mit Detlef Buck, Katrine Hoop, Jan Christophersen und Harald Welzer. Moderation: Kathrin Fischer. Foto: Katja Gallas
Debatte im Deutschen Theater in Berlin am 29.04.2016. Mit Rafat Al Zakout, Bassam Dawoud, Keffah Ali Deeb und Salma Jreige. Moderation: Priya Basil. Foto: Jennifer Endom

Man weiß heute auf globaler Ebene besser Bescheid als in seinem direkten Umfeld. Gerade dort hat man aber mehr Handlungsmöglichkeiten.Stichwort „Evolutionärer Humanismus“. Wir sollten keinen religiösen oder sonstige Dogmen folgen. Unser moralisches Handeln muss sich veränderten sozialen Begebenheiten anpassen. …. Was macht eigentlich mein Nachbar?

Debatte im Deutschen Theater in Berlin am 29.04.2016. Mit Rafat Al Zakout, Bassam Dawoud, Keffah Ali Deeb und Salma Jreige. Moderation: Priya Basil. Foto: Jennifer Endom

Es muss Aufklärung geben, vor allen in Regionen mit hoher Nazidichte.

Solange wir uns nicht fragen wohin unsere Geldströme gehen und was wir damit zu tun haben, kann ich moralische Statements nicht akzeptieren. Große Geldströme entscheiden politisch. Wir sollten uns hier am Finanzplatz Frankfurt über die Systematik Gedanken machen. Das ist die Verantwortung eines Finanzplatzes.

Integration ist eine Sisyphos-Arbeit. Aber eine Alternative haben wir nicht.

Debatte im Deutschen Theater in Berlin am 29.04.2016. Mit Rafat Al Zakout, Bassam Dawoud, Keffah Ali Deeb und Salma Jreige. Moderation: Priya Basil. Foto: Jennifer Endom
Debatte im Saarländischen Staatstheater in Saarbrücken am 20.03.2016. Mit Jean-Philippe Baum, Catharina Becker und Anke Morsch. Moderation: Alexander Carius. Foto: oliver.dietze.de

Mein Land soll eines sein, in dem alltägliche Solidarität und linke Politik sich wechselseitig stärken.

Postkartenaktion "Mein Land soll … sein"
Debatte im Deutschen Theater Berlin am 20.12.2015. Mit Neela Jansen, Harald Welzer, Jutta Limbach und Ulrich Matthes. Moderation: Alexander Carius. Foto: adelphi

Weltweit sind 60 Millionen Menschen auf der Flucht – das Asylrecht darf nicht in Frage gestellt werden!

Rassismus wird oft als Unterschichtenphänomen dargestellt, aber wir sehen aktuell, dass sich diese Haltung quer durch alle Gesellschaftsschichten zieht.

Für uns Syrer im Ausland ist es jetzt entscheidend, dass wir die Trauer über die schrecklichen Dinge in unserer Heimat überwinden. Wir sollten jetzt die Tränen abwischen, nach vorne schauen und unsere Zukunft in die Hand nehmen!

Wir haben eine Rivalität zweier Gesellschaftsbilder: ein heterogenes, plurales vielfältiges versus ein homogenes, formatiertes, völkisches. Und dieses zweite Bild hat jetzt wieder Konjunktur. Widerlich finden reicht hier nicht. Es braucht Zivilcourage.

Debatte im Schauspielhaus in Bochum am 13.03.2016. Mit Malineh Asjadi, Guy Dermosessian, Gerd Richter und Hans-Georg Soeffner. Moderation: Jörg Steinkamp. Foto: Diana Küster/Schauspielhaus Bochum

Mein Land soll die Utopie der Intellektuelln (die Multikultur) in die Realität umwandeln. Das soll mein Deutschland sein!

Postkartenaktion "Mein Land soll … sein"
Debatte im Schauspiel Frankfurt/Main am 6.12.2015. Mit Manuela Bojadijev, Richard David Precht und Tina Soliman. Moderation: Harald Welzer. Foto: Jessica Schäfer
Debatte im Residenztheater München am 10.1.2016. Mit Christoph Süß, Tunay Önder und Harald Welzer. Moderation: Götz Leineweber. Foto: Residenztheater München

Unternehmer brauchen Rechtssicherheit damit sich Bereitschaft zum Invest lohnt!

Debatte im Jugendclub Lemon in Annweiler am 21.04.2016. Mit Steffen Boisselle, Christian Decker, Steffen Jung und Eva-Maria Spengler. Moderation: Thomas Kölsch. Foto: Aline Dugosch

Menschen mit größeren Handlungsspielräumen müssen in die Pflicht genommen werden, z. B. Philantropen oder Unternehmer. Das Bürgerengagement kann nur eine gesellschaftliche „Vorleistung“ sein.

Debatte im Schauspiel Köln am 19.12.2015. Mit Sylvia Löhrmann, Meral Sahin, Helge Malchow und Joachim Frank. Moderation: Jürgen Wiebicke und Thomas Laue. Foto: Schauspiel Köln

Mein Land soll frei von Belästigung und Vergewaltigung von Frauen und Mädchen in Disco’s und Schwimmbädern und überall sein. Schützt uns! Bitte!

Postkartenaktion "Mein Land soll … sein"

Ich bin stolz, dass dieser Saal voll ist. Weil es unbedingt notwendig ist, dass wir miteinander reden. Das ist das einzige Mittel gegen Angst. Aber diese Veranstaltung kann nur der Anfang sein, wir müssen das selbst machen.

Unsere Gesellschaft funktioniert nur für uns. Und zwar auf Kosten anderer. Darüber müssen wir unbedingt im Gespräch bleiben.

Debatte im LOGOI in Aachen am 24.1.2016. Mit Hilde Scheidt, Ingeborg Heck-Böckler, Wolfram Eilenberger, und Norbert Greuel. Moderation: Jürgen Kippenhan. Foto: Martin Jordan

Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich! Auch was die Ahndung von Straftaten angeht.

Debatte im SO36 in Berlin am 18.2.2016. Mit Ulrich Lilie, Andreas Müller, Emine Erol, Shai Hoffman und Leila El-Amaire. Moderation: Alexander Carius. Foto: Caidleigh Murphy
Debatte im Grossmünster in Zürich am 06.02.2016. Mit Daniel Binswanger, Matthias Daum, Joel Meier, Yonni Meyer und Jean-Daniel Strub. Moderation: Barbara Bleisch. Foto: John Huizinger
Debatte im Albert Schweitzer Haus in Wien am 24.1.2016. Mit Ilija Trojanow und Katharina Stemberger. Moderation: Margarethe Engelhardt-Krajanek. Foto: Mehran Hosseini

Neulich hat ein Rapper in einem Interview von einem 3-jährigen Kind erzählt, das auf die Frage „Gibt es in Deiner Kita auch Ausländer?“ geantwortet hat: „Nö, da sind nur Kinder.“ Da möchte ich in meinem Land gerne hin. Mit Euch allen.

Mein Land soll ein europäisches, nach Frieden strebendes Deutschland sein, das die Werte der Demokratie und die Menschenrechte auch im zukünftigem Völkergemisch lebt und vermittelt.

Postkartenaktion "Mein Land soll … sein"
Debatte im Hans Otto Theater am 27.11.2015. Mit Ingo Schulze und Susan Neumann. Moderation: Harald Welzer. Foto: Hans Otto Theater/Göran Gnaudschun
Debatte im SO36 in Berlin am 18.2.2016. Mit Ulrich Lilie, Andreas Müller, Emine Erol, Shai Hoffman und Leila El-Amaire. Moderation: Alexander Carius. Foto: Janny Schulz
Debatte im Deutschen Theater in Berlin am 29.04.2016. Mit Rafat Al Zakout, Bassam Dawoud, Keffah Ali Deeb und Salma Jreige. Moderation: Priya Basil. Foto: Jennifer Endom
Debatte in der Brotfabrik in Bonn am 08.03.2016. Mit Thomas Krüger, Sigrid Limprecht und Philipp Gondecki. Moderation: Christian Kemper.

Wollen wir der Angst vieler Menschen etwas Positives entgegenhalten, brauchen wir ein sicheres Identitätsgefühl. Das ist Voraussetzung dafür, Fremdem und Fremden ohne Ressentiments begegnen zu können und uns als offene Gesellschaft zu bewähren.

Debatte im Schauspiel Frankfurt/Main am 6.12.2015. Mit Manuela Bojadijev, Richard David Precht und Tina Soliman. Moderation: Harald Welzer. Foto: Jessica Schäfer

Mein Land soll frei von Nazis und Kapitalisten sein!

Postkartenaktion "Mein Land soll … sein"
Debatte im Kulturforum in Kiel am 27.1.2016. Mit Ulrike Pollakowski, Björn Katzur und Konrad Ott. Moderation: Alexander Carius. Foto: MUDDI Markt e.V.
Debatte im Theater Vorpommern in Greifswald am 16.03.2016. Mit Marleen Wolter, Sascha Löschner und Mathias Gürtler. Moderation: Dinah Schmechel. Foto: Franziska Lüdkte, Theater Vorpommern
Debatte im Kulturforum in Kiel am 27.1.2016. Mit Ulrike Pollakowski, Björn Katzur und Konrad Ott. Moderation: Alexander Carius. Foto: MUDDI Markt e.V.

Welche Freiheit glauben wir eigentlich zu verlieren?

Mein Land soll neue Strukturen ausprobieren, damit zusammen leben/arbeiten und zusammen feiern wieder ein „notwendiger“ Selbstgänger wird!

Postkartenaktion "Mein Land soll … sein"
Debatte im Theater Freiburg am 30.1.2016. Mit Idil Baydar, Volker Finke und Harald Welzer. Moderation: Achim Könnecke. Foto: Maurice Korbel
Debatte im SO36 in Berlin am 18.2.2016. Mit Ulrich Lilie, Andreas Müller, Emine Erol, Shai Hoffman und Leila El-Amaire. Moderation: Alexander Carius. Foto: Caidleigh Murphy
Debatte im Deutschen Theater in Berlin am 29.04.2016. Mit Rafat Al Zakout, Bassam Dawoud, Keffah Ali Deeb und Salma Jreige. Moderation: Priya Basil. Foto: Jennifer Endom
Debatte im Deutschen Theater Berlin am 20.12.2015. Mit Neela Jansen, Harald Welzer, Jutta Limbach und Ulrich Matthes. Moderation: Alexander Carius. Foto: adelphi
Debatte im Albert Schweitzer Haus in Wien am 24.1.2016. Mit Ilija Trojanow und Katharina Stemberger. Moderation: Margarethe Engelhardt-Krajanek. Foto: Mehran Hosseini

Ich muss gerade an unsere Nationalhymne denken. Einigkeit. Es braucht Mittel und Wege um in die Einigkeit zu kommen. Recht und Freiheit natürlich sowieso.

Debatte im Schauspiel Frankfurt/Main am 6.12.2015. Mit Manuela Bojadijev, Richard David Precht und Tina Soliman. Moderation: Harald Welzer. Foto: Jessica Schäfer
Debatte im Jugendclub Lemon in Annweiler am 21.04.2016. Mit Steffen Boisselle, Christian Decker, Steffen Jung und Eva-Maria Spengler. Moderation: Thomas Kölsch. Foto: Aline Dugosch

Eine offene Gesellschaft ist für mich eine imperfekte Gesellschaft, die immer bereit bleibt, an sich zu arbeiten und sich zu verbessern.

Deutschland war bisher ein monolithischer Block. Wir haben jetzt die Chance zum „Raus aus der Fixierung“. Wir können die Zukunft gestalten. Und Freude haben an dieser Möglichkeit.

Debatte im Deutschen Theater in Berlin am 29.04.2016. Mit Rafat Al Zakout, Bassam Dawoud, Keffah Ali Deeb und Salma Jreige. Moderation: Priya Basil. Foto: Jennifer Endom
Debatte im LOGOI in Aachen am 24.1.2016. Mit Hilde Scheidt, Ingeborg Heck-Böckler, Wolfram Eilenberger, und Norbert Greuel. Moderation: Jürgen Kippenhan. Foto: Michael Neidhöfer
Debatte im Schauspiel Frankfurt/Main am 6.12.2015. Mit Manuela Bojadijev, Richard David Precht und Tina Soliman. Moderation: Harald Welzer. Foto: Jessica Schäfer

Wie kriegen wir denn die 10-15% AFD- und Pegidaanhänger integriert? Die einzige Möglichkeit ist mit ihnen zu reden. Jeder in seinem kleinen Umkreis.

die 60 mio menschen, die weltweit auf der flucht sind, rütteln mit recht an „unseren grundsätzen“.
sicher …. i r g e n d w a n n …. werden wir lernen menschlich miteinander umzugehen, weit, offen und grenzenlos leben.
w i e ? ? ? taten! es tun! wenn nicht jetzt – wann dann?
Von mensch zu mensch – die hand reichen.

Postkartenaktion "Mein Land soll … sein"

Warum sind wir alle hier? Vielleicht hat ja jeder so ein komisches Bauchgefühl oder so ein Drücken. Ist es gerade o.k. so wie ich mein Leben lebe? Jeder sitzt so in seiner Komfortzone und ich glaube, es ist an der Zeit, diese mal zu verlassen und sich zu fordern.

Debatte im Kulturzentrum PFL in Oldenburg am 09.03.2016. Mit Käthe Nebel, Ernst Jünke, Lasse Buchholz und Sermad Nermo. Moderation: Falko Leukhardt. Foto: Gerlinde Domininghaus

Offensein ist ein Wert. Und aus Werten setzt sich Identität zusammen. Mit der Idee einer offenen Gesellschaft sprechen wir von einem Identitätsangebot. Die offene Gesellschaft muss immer wieder errungen und wertgeschätzt werden. So wie das Leben selbst.

Debatte im SO36 in Berlin am 18.2.2016. Mit Ulrich Lilie, Andreas Müller, Emine Erol, Shai Hoffman und Leila El-Amaire. Moderation: Alexander Carius. Foto: Janny Schulz